Doris Hinzen-Röhrig

„Hier und anderswo“ analogisch erzählt

 

„Im vergangenen Jahr entstand angesichts der täglichen Flut neuer, statistischer Daten zur Corona-Lage eine zunehmende Sehnsucht nach gelebten, erzählerischen Bildern in mir. So entwarf ich einen künstlerischen Gegenentwurf zu jenem abstrakten Raum von Zahlen und Kurven, der unser Lebensgefühl weitgehend bestimmte. Ich entdeckte Fotografie und Zeichnung in neuem Kontext, verwandelte sie in ihren dichten Bezügen um in einen poetischen, lebensbejahenden Ort. Dieser Ort lädt hier nun ein zum Verweilen, Neuentdecken von alltäglichen Dingen und Zusammenhängen – und natürlich auch zur analogen Kommunikation, jetzt, da sie – vor dem Hintergrund sehr viel besserer Daten - wieder möglich ist.“

 

Zur Person:
Doris Hinzen-Röhrig lebt und arbeitet in Berlin. Sie ist
Bildende Künstlerin und seit 1980 in Einzel- und Gruppenausstellungen national wie international vertreten. www.dorishinzen-roehrig.com

Ausstellungsbeginn: am 18. Juni 2021 um 19.00 Uhr
Ausstellungsdauer: vom 19.6. bis 17.7.2021
Öffnungszeiten: Mi - So, 15 - 10 Uhr

 

Die Galerie verfügt über ein Hygienekonzept! Sie kann komplett durchlüftet werden und ist fast wie im Freien begehbar.