Ana Renault

YIELD

Steindrucke und Zeichnungen

 

 

Ausstellungsbeginn: am 11. November 2022 um 19 Uhr
Ausstellungsdauer: vom 12.11. bis 04.12.2022

Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag · 15 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung

Die Galerie verfügt über ein Hygienekonzept! Sie kann komplett durchlüftet werden und ist fast wie im Freien begehbar.

YIELD

Der Küstensteinbruch in Fréhel grenzt unmittelbar ans Meer. Seit 1886 wird dort Granit gebrochen und gelegentlich hört und spürt man die Sprengungen. Die Ausbeute an Granit ist größtenteils erschöpft, aber man baut weiterhin ab. Übrig bleibt eine Landschaft, in der der Eingriff des Menschen überwältigend ist. Felswände, bis zu 35 Metern Höhe, eckig und steil fallend umrahmen zwei fast 3 ha große Seen, und zwei kleinere. Die ehemaligen Fahrwege verlieren sich als Rampen in den entstandenen Seen.
Brutal. Bizarr schön.

Vielen alten Sprenglöchern im Stein, dem Verlauf der so entstandenen Brüche und Risse vom Sprengloch weg bin ich in meinen Steindrucken und Zeichnungen visuell gefolgt. Granit gilt als das härteste Naturgestein und ist magmatischen Ursprungs. Was ich bei meiner zeichnerischen und fotografischen Arbeit vor Ort aber sah, war fragile Schönheit. Ana Renault

 

Ana Renault lebt und arbeitet in Berlin

Studium

Humboldt Univ. Berlin, Ästhetik / Kunstwissenschaft
Universität der Künste Berlin, Klasse Prof. Kristahn

: Kontakt :
close slider

    Haben Sie Fragen? Möchten Sie Rückmeldung geben? Schreiben Sie mir.






    Ich gehe sorgsam mit Ihren Daten um. Bitte bestätigen Sie: